Auch gute Beziehungen werden von allein schlechter.

Wer einigermaßen das Gleiche erhalten will, muss etwas dafür tun.

Das gilt für sämtliche Bereiche des Lebens. Ob Sie die Ordnung in Ihrem Wohnzimmer nehmen, Ihre berufliche Position oder den Zustand Ihrer Beziehung. Die ”Dinge” werden von meist von allein schlechter.

Wer braucht Paartherapie?

Ich sehe das sehr pragmatisch. Alles was komplex ist, braucht Aufmerksamkeit und Pflege. Und manchmal eben professionelle Unterstützung. (Ihr Auto bringen Sie ja auch regelmäßig zur Inspektion – obwohl es noch läuft. Und eine Beziehung ist noch viel komplexer als ein Auto.)

Das heißt: Schwierigkeiten in einer Beziehung, wo man allein oder mit Freunden nicht mehr weiter weiss, ist kein Zeichen für Versagen, sondern schlicht normal – und keine Katastrophe. Katastrophal kann es dann werden, wenn man die Warnzeichen ignoriert (siehe Auto!)

Was aber jetzt ein Warnzeichen in einer Beziehung ist und was nicht, kann natürlich schon ein Streitpunkt sein. Da ist ein neutraler Dritter mit Erfahrung (über zwanzig Jahre Ehe, zwei Kinder und viele Jahre als Paartherapeut tätig) oft hilfreich.

In meiner Praxis sehe ich folgendes:
Viele Paare trennen sich zu früh, anstatt den Weg einer Paartherapie auszuprobieren. Es ist eben ”leichter”, vor allem die eigene Kränkung zu spüren und die Schuld beim anderen zu suchen, als miteinander zu untersuchen, wie beide gemeinsam ihren Teil zu der Krise beigetragen haben.

Paarkonflikte haben immer auch etwas mit der eigenen Geschichte und den dort ungelösten Konflikten zu tun (und wer hat keine ungelösten Konflikte?) Diese tauchen in jeder Paarbeziehung wieder auf, vor allem, wenn Kinder da sind. Der nächste Partner ist deshalb zwar anziehend aber oft nur eine kurzfristige Lösung.

Etliche Paare entschließen sich sehr spät zu einer Therapie. Wenn die Liebe schon fast erkaltet ist und jeder sich nur noch schützen möchte, sind Veränderungen besonders schwer, wenn auch nicht unmöglich.

Wie läuft eine Paartherapie in einer Praxis ab?
Ich leite das Gespräch zwischen Ihnen und Ihrem Partner und achte darauf, dass Sie beide mit Ihren Ansichten und Gefühlen zum Zuge kommen. Allein das entkrampft die Situation meistens enorm.

Zudem lade ich Sie dazu ein, nicht nur über Ihr “Lieblings-Problem”, sondern auch über die darunter liegenden Bedürfnisse, Wünsche, Ängste, Ärger und Enttäuschung, Hoffnungen und Liebe sich auszusprechen.

Dabei bemühe ich um eine neutrale Haltung (in Bezug auf Sie beide und auf das Ergebnis) und achte darauf, dass das Gespräch nicht entgleitet und Sie sich nicht gegenseitig verletzen. So kann sich jeder von Ihnen frei äussern und lernt auch wieder, dem anderen zuzuhören (eine wichtige Voraussetzung, um miteinander aus alten Verhaltensschleifen herauszukommen.

Was kann das Ziel sein?

  • Sich Ärger, Frust, Sorgen und Ängste von der Seele reden (und zwar beide, denn oft tut es nur einer).
  • Untersuchen, wie Ihre Paarschwierigkeiten mit Ihrer eigenen Biographie und evtl. anderen ungelösten Konflikten zusammenhängen.
  • Verstehen, wie Sie sich gegenseitig mit überhöhten Ansprüchen, überzogenen Schuldgefühlen und gegenseitigen Veränderungsforderungen das Leben schwer machen.
  • Mehr auf das schauen, was Sie alles miteinander haben und weniger auf das, was nicht da ist.
  • Sich erinnern, dass das derselbe Mensch ist, in den Sie (hoffentlich) mal sehr verliebt waren.
  • Den Alltag mit Kindern so organisieren, dass Sie sich nicht nur als Erziehungspersonen erleben, sondern auch wieder als Liebespaar.
  • Begreifen, dass Männer und Frauen völlig verschieden denken, empfinden und kommunizieren und Sie deshalb die Fremdsprache des anderen ein Stück lernen müssen (anstatt zu fordern, dass der andere gefälligst Ihre Sprache spricht.)
  • Klare Vereinbarungen finden aber wesentliche strittige Punkte und kreativere Lösungsmöglichkeiten als Ihre bisherigen Problemschleifen finden.
  • Erkennen, ob Sie zusammen bleiben wollen (und warum?) oder ob eine gute Trennung besser wäre.

Wie lange dauert eine Paartherapie?
Das hängt vom Zustand Ihrer Beziehung (Beispiel Auto) und den Zielen ab, die Sie anstreben. Manchmal reichen ein oder mehrere Klärungsgespräche. Manchmal braucht der Prozess zwei, drei Monate oder auch länger.

Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen, sondern müssen privat gezahlt werden.

Zu diesem Thema habe ich eine eigene Website gestaltet:
www.paartherapie4you.de

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie mich einfach an oder schicken Sie mir eine Mail.



Intensive Seminare

Schnell Klarheit über eine schwierige Situation bekommen Sie in meinen Seminaren. 3 Tage, max. 6 TN. Hier können Sie erkennen, welche Hintergründe aus Ihrer Biografie bei Ihren Problemen eine Rolle spielen. Zu den Seminaren kommen Sie hier...

BÜCHER VON MIR

Viele Probleme rühren daher, dass man immer wieder in Psychofallen tappt. Die hängen meist mit ungelösten Konflikten aus der Biografie zusammen. Über dieses spannende Thema habe ich mein zweites Buch geschrieben. Rezensionen lesen Sie hier auf Amazon ...

Arbeiten Sie mit mir.

Professionelle Hilfe nachzusuchen ist keine Schande, sondern ein Zeichen von Klugheit. Ihr Auto reparieren Sie auch nicht allein. Ich bin Roland Kopp-Wichmann und arbeite seit über 30 Jahren mit Menschen. Mein Arbeitsstil ist einfühlsam, klar auf den Punkt bringend, prozess- und lösungsorientiert. Lesen Sie hier weiter ...